Stimmen und Presse

Pauso und Anton waren mit Claudia Grill von mannheim24 im Annastift unterwegs. Hier ist der Bericht: Mit den Klinik-Clowns auf Achse.

Familie Nagers tolle Erlebnisse im Kinderkrankenhaus St. Annastift – ein Bericht von Brigitte Schmalenberg in Die Rheinpfalz vom 25. April 2015 (siehe unter 2015 April).

„Donnerstag ist Sonnentag im Annastift! Und ganz gleich wie schwer die Situation für ein Kind, die Eltern, Schwestern, Ärzte und anderen Mitarbeitern sind, sie alle wissen, dass Donnerstag für ein paar Stunden die Sonne aufgeht. Und durch die Fröhlichkeit und gute Laune der Clowns für eine gewisse Zeit die Probleme etwas kleiner und der Alltag etwas bunter wird.“ Rita Schwahn, Pflegemanagement St. Annastift Krankenhaus

„Ich wünsche mir, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den Clowns inspirieren lassen, so dass wir diese spielerische Leichtigkeit in den Pflegealltag mit hinübernehmen können.“ Henning Hesselmann, Heimleiter des GRN-Seniorenzentrums Nußloch

“Ich freue mich immer sooooo sehr auf die Clowns!“, Lea Sophie Eichin (4 Jahre)

“Dodo, Rübe, Pauso – Danke für die wohltuenden Oasen der Ablenkung und Freude in schweren Zeiten der Chemotherapie unserer Tochter !“, Manuela Eichin

„Wenn die Clowns kommen, ist der Alltag vergessen – Im Haus Rheinblick sorgen sie regelmäßig für Lebensfreude“, Rhein-Neckar-Zeitung

„Wenn Rosanne Randala Rabatza Rabatz macht … freuen sich die Bewohner des Wilhelm-Frommel- Hauses“, Rhein-Neckar-Zeitung
„Lachen ist gesund – Die Clowninnen Violetta und Watti nehmen Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen im Caritas-Altenzentrum St. Martha in Speyer mit auf große Fahrt“, Diözesan-Caritasverband Speyer

„Und der Clown, der kann so etwas wie ein Bruder im Geiste sein, der auch scheitert, nicht perfekt ist, nichts richtig macht. Ich glaube, da fühlen sich viele gespiegelt in diesen Clowns“, so Renate Fahrmeier, stellvertretende Leiterin des Viernheimer Forum der Senioren, Südhessen Morgen